Flüchtlingszentrum Hamburg

Zentrale Information und Beratung für Flüchtlinge gGmbH

Flüchtlingszentrum Hamburg

Zentrale Information und Beratung für Flüchtlinge gGmbH

Dear clients,

to contribute to curtailing the Coronavirus, we have to take necessary measures. You find detailed information in English here.


Liebe Ratsuchende,

um zur Eindämmung der Corona-Pandemie beizutragen, haben wir notwendige Maßnahmen ergriffen. Wir bitten Sie, Termine soweit möglich telefonisch oder per E-Mail vorab zu vereinbaren.

Sie müssen zur Terminvereinbarung nicht zu uns kommen. Sie können uns zur Terminvereinbarung während unserer Telefonzeiten unter                       040 / 284 079 0 anrufen oder uns eine E-Mail schreiben an info@fz-hh.de.

Wenn sich Ihr Anliegen telefonisch klären lässt, rufen Sie uns gern an. Wir beraten Sie auch am Telefon. Unter Unser Team finden Sie zudem die Kontaktdaten aller Berater*innen.

Wir bitten Sie auch, unsere Maßnahmen zum Schutz vor einer Übertragung des Virus zu beachten:
Betreten Sie unsere Räume allein. Wenn eine Begleitung absolut erforderlich ist, bringen Sie max. 1 Begleitperson mit. Halten Sie bitte mindestens 1,5 m Abstand zu anderen Personen in unseren Räumen und vor der Tür. Desinfizieren oder waschen Sie sich bitte die Hände nach dem Betreten unserer Räume. Desinfektionsmittelspender finden Sie am Eingang. Husten oder niesen Sie bitte nur in die Armbeuge. Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz (Ausnahme bei ärztlichem Attest). Wenn Sie eine Erkältung oder eine Atemwegserkrankung haben oder Symptome des Covid-19-Virus (z.B. Fieber) bleiben Sie bitte zuhause, kontaktieren Sie einen Arzt auf oder machen Sie einen Covid-19-Test. Bitte betreten Sie das Flüchtlingszentrum dann nicht. Sie können sich aber telefonisch oder per E-Mail beraten lassen

Darüber hinaus bitten wir Sie, in unserer Beratungsstelle einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten unserer Räume. Desinfektionsmittel-Spender finden Sie am Eingang.

Um die gebotenen Abstände zu wahren, stehen in unserem Wartebereich nur eingeschränkte Wartemöglichkeiten zur Verfügung.

Fragen und Antworten der Stadt Hamburg zum Thema Corona-Virus in verschiedenen Sprachen finden Sie hier!


Unser Angebot

Willkommen beim Flüchtlingszentrum Hamburg!

Sie finden uns in der Adenauerallee 10 im 5. Stock.

Die Zentrale Information und Beratung für Flüchtlinge gGmbH ist eine gemeinnützige Gesellschaft der Landesverbände der Arbeiterwohlfahrt, der Caritas und des Deutschen Roten Kreuzes.

Wir, die Flüchtlingsberaterinnen und Flüchtlingsberater des Flüchtlingszentrums, wenden uns mit unseren Angeboten an Flüchtlinge, Asylsuchende und Menschen mit ungesichertem Aufenthalt, die in Hamburg leben.

Wir bieten eine persönliche und umfassende Beratung zu asyl- und ausländerrechtlichen Fragen, sowie zu den Bereichen Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung und helfen bei der individuellen Klärung von Perspektiven. Dabei handeln wir stets nach unserem Leitbild, welches Sie hier nachlesen können.

Verschiedene Einzel- und Gruppenangebote bieten Hilfe und Orientierung in Alltagsfragen und im Umgang mit Institutionen und Behörden. In der Rubrik „Arbeitsbereiche und Projekte" finden Sie Informationen zu speziellen Beratungsangeboten und Kontaktdaten der zuständigen MitarbeiterInnen. Einige Beispiele:

Im Rahmen des Hamburger Programms „Deutschkurse für Flüchtlinge" vermitteln wir Asylbewerberinnen und Asylbewerber sowie geduldete Flüchtlinge in Deutschkurse, bieten den Teilnehmenden eine sozialpädagogische Begleitung, und unterstützen sie bei der weiteren Perspektivplanung.

In der „Clearingstelle Gesundheitsversorgung Ausländerinnen und Ausländer" unterstützen wir Klientinnen und Klienten ohne legalen Aufenthaltsstatus und EU-Bürgerinnen und -Bürger dabei, Zugang zu medizinischer Versorgung zu erhalten. Dazu gehört vorab die Klärung ihres Aufenthalts- und Krankenversicherungsstatus.

Rückkehrinteressierte Menschen beraten wir individuell, ergebnisneutral und kompetent zu den Möglichkeiten und Voraussetzungen einer freiwilligen Rückkehr in die Heimatstaaten. Dazu gehört auch die Beratung zu finanziellen Fördermöglichkeiten. Wir unterstützen bei der Vorbereitung und Organisation der Rückkehr. Die Rückkehrberatung richtet sich an alle Migrantinnen und Migranten sowie Flüchtlinge, unabhängig vom Aufenthaltsstatus.

Wir sind ein multikulturelles Team und beraten in den folgenden Sprachen:
Arabisch, Bosnisch, Dari, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Italienisch, Kroatisch, Kurdisch-Sorani, Pashtu, Polnisch, Russisch, Serbisch, Somali, Spanisch, Ukrainisch und Urdu.


Öffnungszeiten

Montag 9-13 Uhr
Dienstag 9-13 Uhr und 15-17 Uhr                              
Mittwoch geschlossen                                                  Bitte beachten Sie unsere Telefonzeiten.
Donnerstag 9-13 Uhr und 15-17 Uhr                         Diese finden Sie hier.
Freitag 9-13 Uhr

Flüchtlingszentrum Hamburg
Adenauerallee 10
20097 Hamburg

Tel: 040 - 28 40 79 - 0
Fax: 040 - 28 40 79 - 130

ed.hh-zf@ofni


Das Flüchtlingszentrum Hamburg wird gefördert durch

 

 

Flyer

Laden Sie hier unseren Flyer mit einem Überblick zu unseren Leistungen herunter (pdf-Dateien):

Bestellen Sie den Flyer in der Papierversion kostenfrei zur Verteilung in Ihrer Unterkunft, Ihrem Verein oder Ihrer Organisation. Bitte nennen Sie die gewünschte Stückzahl und Sprache(n). Eine E-Mail an uns genügt: Kontakt

Informationen zum Projekt W.I.R - work and integration for refugees finden Sie hier.