Clearingstelle

Medizinische Versorgung von Ausländerinnen und Ausländern

Clearingstelle

Medizinische Versorgung von Ausländerinnen und Ausländern

Unsere Beratung

In der Clearingstelle zur medizinischen Versorgung von Ausländerinnen und Ausländern (Clearingstelle Gesundheitsversorgung Ausländer) unterstützen wir Klientinnen und Klienten ohne Aufenthaltstitel, die in Hamburg leben, dabei, Zugang zu medizinischer Versorgung zu erhalten.

Wir besprechen mit der Klientin und dem Klienten, ob sie oder er in die rechtlichen und sozialen Regelversorgungssysteme integriert werden kann. Wir bieten umfassende Beratung zum Aufenthaltsstatus, zum Sozialleistungssystem und zum Krankenversicherungsschutz. Wenn kein Krankenversicherungsschutz besteht oder hergestellt werden kann, verweisen wir an Ärzte, deren Behandlungskosten gegebenenfalls aus einem dafür eingerichteten Notfallfonds honoriert werden können. Die Beratung erfolgt unter Beachtung datenschutzrechtlicher Maßgaben. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

EU-Bürgerinnen und Bürger unterstützen wir bei der Klärung ihres Krankenversicherungsstatus und bei der Integration in die Regelversorgungssysteme.

Download: Merkblatt der Clearingstelle für medizinische Behandler
Download: Flyer der Clearingstelle

Über die Arbeit der Clearingstelle geben die jährlichen Evaluationsberichte Auskunft, die über die Internetseite der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration bzw. auf dieser Webseite abgerufen werden können:

Seit 20.07.2015 bietet die Clearingstelle zur medizinischen Versorgung von Ausländerinnen und Ausländern ebenfalls eine mobile Beratung in diversen medizinischen Anlaufstellen in Hamburg an. Link zur Pressemitteilung der Freien und Hansestadt Hamburg.